Designer-Steckbrief: Moschino

  /  
10. Dezember 2018

High Fashion meets Fast Fashion! Die H&M und Moschino Kooperation ging durch die Decke. Schon nach wenigen Stunden war ein Großteil der Teile komplett ausverkauft. Der Schwerpunkt, der am 8.11. gelaunchte Kollektion, liegt auf Humor und Verspieltheit, Gold und viel Blink-Blink. Sogar für den Hund gab es passende Modestücke! Doch was macht Moschino so besonders und wer steckt hinter diesem dynamischem Label?

Moschinos Geschichte

Gegründet wurde das Label von Franco Moschino. Als Kind wohlhabender Eltern kam er schon früh mit Mode in Berührung. Erst arbeitete er als Modezeichner für Gianni Versace, jedoch merkte Franco schnell, dass er mehr möchte. So folgte 1983 die Gründung seines eigenen Labels. Nur 4 Jahre nach Gründung der Marke, eröffnete Moschino seine erste Boutique in Mailand. Seine besondere Haltung gegen die Modeindustrie wird 1991 deutlich als Franco eine “Stop the Fashion System”-Werbekampagne startet. Mit jungen 44 Jahren verstirbt der Designer an HIV und die Marke wird von Rosella Jardini übernommen, die rechte Hand Moschinos.

Moschino by Jeremy Scott

2013 trat Rosella Jardini zurück und Jeremy Scott übernahm den Posten als Chefdesigner. Mit dem Chefwechsel wandelte sich die Marke Moschino: Mit Jeremy Scott erlangte Moschino einen neuen Touch und erfreut sich heute wieder höhster Beliebtheit. Ich selbst habe mich auf die Suche nach ein paar Stücke gemacht und die Kollektion von Moschino auf YOOX gefunden. Wie man sieht sind spielerische, unkonventionelle und ironische Elemente innerhalb einer Kollektion typisch für Scott.

Moschino ist plötzlich eine trendy Streetstyle-Marke. Mit auffälligen, farbfrohen Styles und großen Prints sorgt Jeremy Scott immer wieder für Schlagzeilen. Auch, wenn Scott seinen eigenen Stil hat und gerne eigene Akzente setzt, ist ihm das Erbe Franco Moschinos wichtig. Im Laufe der Zeit hat Moschino bereits verschiedene Kult-Logos wie Barbie oder Coca Cola neu interpretiert. Scott kombiniert Muster, Prints und Farben, die jeder andere sich zusammen nicht vorstellen kann. So kennzeichnet die Modemarke der Mix aus Pop Art, Jugend und Ironie – ohne dabei in irgendeiner Weise lächerlich zu wirken.

Und wer ist Jeremy Scott?

In Kansas City geboren, zog es Jeremy Scott 1992 nach New York an die renommierte Privat-Kunshochschule “Pratt Institute”. Danach wollte Scott die Welt erobern und zog unter anderem nach Paris, London und Moskau. 1997 feierte er in Paris mit seinem eigenen Label “Jeremy Scott” seine erste Premiere. Die Popkultur in seinen Modedesigns haben es großen Stars wie Madonna, Katy Perry und Lady Gaga angetan, für die er oft Bühnenoutfits und Kostüme für den roten Teppich designt. Neben Moschino, arbeitet der Designer weiterhin für sein eigenes Modelabel.

Der unverwechselbare Modestil

Du liebst die Kollektion von Moschino und anderen Designern? Du möchtest genauso stilsicher werden? Dann schaue hier vorbei: In 8.Schritten zum eigenen Modestil!

 

 

Entwickle deinen eigenen Modestil in 8 Schritten

Work with me

Art is expression of feelings, moments and our own perception of life! Don’t let anyone over make you doubt that!

Comments