Die Meditation und Yoga sind mentale sowie körperliche Abläufe, die Körper und Geist in Harmonie vereinen sollen. Genauso verhält es sich mit dem Zen Yoga. Zen bedeutet,  die Gegenwart vollständig zu erfahren, und sich an das Wunder des Lebens selbst zu erfreuen.

Zen Yoga ist eine sanfte Technik

Yoga steht für die Lehre. Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Zen Yoga ist eine sanfte und dennoch äußerst kraftvolle Technik, die die Regeneration und Selbstheilung unterstützt. Der Ursprung dieser Methode liegt in China und ist bereits über 1350 Jahre alt.

Zu jener Zeit wurde Zen Yoga für den reiferen Körper entwickelt, dessen Bewegungsfähigkeit und Vitalität eingeschränkt waren. Heute kommt uns diese Technik zugute. Schnelllebigkeit und ein bewegungsreduzierter Lebensstil führen zu unausweichlichen Problemen wie Übergewicht, Gelenkschäden oder anderen körperlichen Defiziten.

Zen Yoga – Methodik & Anwendung

Die Übungen sollten an einem ruhigen Ort stattfinden.

Nichts sollte ablenken.

Alle Übungen sind einfach und sanft, aber dennoch tief wirksam. Es bedarf nicht viel Platz oder eine spezielle Bekleidung, um Yoga zu praktizieren. Die Kleidung sollte lediglich bequem den Körper umschmeicheln. Der tägliche Zeitaufwand kann flexibel den individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen angepasst werden. Beginne ruhig mit 20 Minuten am Morgen, um den Tag zu starten.

Je öfter man die Übungen ausführt, desto tiefgreifender kann der Prozess der Heilung und die Revitalisierung wirken. Man sagt dem Zen Yoga nach er wirke verjüngend und regenerierend. Der Körper wird tiefgreifend belebt und harmonisiert den Organismus und das Energiesystem kraftvoll. Dies führt zu Gesundheit und Ausgeglichenheit von Körper, Geist und Seele.

Yoga Übung der BaumDie Zen Yoga wirkt kräftigend und harmonisierend bei:

  • Energiemangel und Rekonvaleszenz
  • Problemen mit dem Bewegungsapparat
  • Innerer Unruhe, Stress und Burnout
  • Ängsten und Traumata
  • Psychosomatischen Beschwerden

Beim Yoga ist die richtige Atmung das A und O. Üblicherweise beginnt man mit vorbereitenden Übungen und Atemlektionen. Anschließend wird eine Abfolge von statischen und fließenden Yoga-Positionen vorgenommen und beendet wird die Stunde mit einer Meditation. Gerade die Konstellation aus physischen Bewegungen – den Körper in verschiedene Stellungen zu bringen (Ansanas) – und die Konzentration auf den Atem, sorgen dafür, dass der Körper Kraft, Ausdauer, Geschmeidigkeit, Balance und einen harmonischen Energiefluss durch den Körper erlebt. Diese Kombination sorgt für unsere Genesung.

Zen Yoga & andere Yoga Stile bei Lululemon

Yoga Übung der KriegerVor einiger Zeit war ich im Lululemon Store in Hamburg. Eigentlich nichts ungewöhnliches, wenn man Sportmode shoppen möchte. Doch ich war vor Ladeneröffnung dort. Jeden Donnerstag und Samstag ab 08:30 Uhr beginnt dort da die sogenannte Yogastunde. Vor Ort sind immer wieder einmal andere Yoga-Lehrer, die uns die unterschiedlichsten Formen näher bringen. An Yoga Übung der Kriegerjenem Donnerstagmorgen besuchte ich die Zen Yoga Class, die von Hans gehalten wurde. Für mich war Zen Yoga etwas ganz neues was sich noch nicht ausprobiert hatte.

Hans ist ein pfiffiges witziges Kerlchen was uns wunderbar die Abfolgen jeder Übung erläuterte. Gemeinsam meisterten wir mit guter Laune die Stunde. Ich habe endlich ein paar neue Praktiken gelernt, die doch ein wenig anstrengend waren, aber wirklich sich gut anfühlten im nach hinein. Zen Yoga werde ich definitiv wieder versuchen. Es ist schwer zu erklären, welche Übungen darunter fallen, da jeder Lehrer den Unterricht imm ein wenig anders gestaltet. Aber schaut doch einfach mal auf Hans Seite vorbei, um euch ein näheres Bild zu machen. Ich kann Yoga wirklich nur jedem empfehlen. Eine Probestunde könnte euch vielleicht dazu motivieren.

Leere dich von allem.
Lass den Geist im Frieden ruhen.
Dann werden zehntausend Dinge auf- und absteigen
Während das Selbst ihre Rückkehr beobachtet.
Zur Quelle zurückkehren ist Stille,
welche der Weg der Natur ist …
Lao Tsu, Tao Te King

Entwickle deinen eigenen Modestil in 8 Schritten

Work with me

Art is expression of feelings, moments and our own perception of life! Don’t let anyone over make you doubt that!

Comments

Danke! Von Kriya Yoga habe ich auch schon viel gehört…

Gerne. Kriya Yoga ist toll. Natürlich ist das auch immer abhängig von dem Swami bzw Lehrer

Von Zen Yoga habe ich bisher noch nichts gehört… ich finde es erstaunlich, dass es so viele Richtungen gibt. Danke dass du hier einiges vorstellst, Machst du selbst verschiedenen Yoga Richtungen oder was ist so dein Weg? Ich vermute, es ist gar nicht so einfach bzw. schnell gemacht, zu finden, was genau zu einem selbst passt und das beste ist. Liebe Grüße von Caro

Liebe Caro, ich habe schon mehrere Stile ausprobiert, die geboten werden. Am längsten praktiziere ich Kriya Yoga (das ist mehr Meditationsyoga). Diese Variante kann man wunderbar zuhause auch allein machen ohne Anleitung. Wenn man vorher gelernt hat, wie es abläuft. Hier kommt man herunter und lernt aktiv sich zu entspannen und sich auf die Atmung zu konzentrieren. Kriya Yoga wird nicht gelehrt in Studios, sondern von Yogis bzw Swamis (aus Indien) weitergegeben. Dennoch besuche ich auch in Studios Yoga Kurse wie Power Yoga. Ich gebe dir recht, man muss echt schauen, welche Variante am besten zu einem passt. Da muss man sich erstmal durchtesten und vieles hängt auch vom Trainer ab, wie er den Kurs aufbaut mit den Übungen und der Atemtechnik.

Ich habe ja eine lange Zeit immer gedacht, dass ich voll der Yoga Typ wäre. Einfach weil ich das Bedürfnis habe meinen Körper auf eine ruhige und nicht überdrehte Art zu belasten. Kraftsport wäre also komplett das was mir nicht gefallen würden. Bis ich dann eines besseren belehrt wurde. Erstaunlicherweise musste ich sportlich gewesen genau etwas gegen meine persönliche Art machen. Also nichts ruhiges. Und bin dann zu Zumba gekommen und dabei geblieben.

Allerliebste Grüße,
HOLYKATTA

Das ist gut, wenn man mehrere Sachen ausprobiert. Ich besuche verschiedene Sportkurse, gehe schwimmen, laufen oder mache auch mal Kraftraining. Wenn ich Stress abbauen möchte, hilft mir Yoga sehr gut. Wenn ich mich richtig auspowern möchte besuche ich auch gern Box Power, Kick Fit oder einen Bauch, Beine & Po Kurs. Im Zumba habe ich mich auch versucht, aber bisher war das nicht so meins. Vielleicht war ich aber auch noch nicht im richtigen Kurs 🙂

Wow, ich denke, dass ich auch nochmal einen Anlauf wage um mit Yoga anzufangen. Ich bin viel unterwegs und nicht gerade die Ruhe in Person, da war mein erster Versuch Yoga zu praktizieren irgendwie nicht das gelbe vom Ei.
Liebst, Melina
http://www.melinaalt.de

Ja, vielleicht war der erste Yogaversuch auch nicht der richtige Kurs. Ist viel natürlich vom Trainer und Ablauf abhängig. Es gibt aber wirklich tolle Kurse. Gerade wenn man viel unterwegs ist und immer etwas hibbelig ist, kann man durch Yoga gut abschalten und entspannen. Die Übungen sollen dafür sorgen. Lass mich wissen, ob du einen Kurs gefunden hast 🙂

Jeder schwärmt so für Yoga!
Zeit, dass ich mal eine Probestunde mache! 🙂

XX,
Photography & Fashion Blog

CHRISTINA KEY
http://www.CHRISTINAKEY.com

Ja, wenn du den richtigen Yoga Kurs gefunden hast, macht es Spass und due merkst schnell, dass es beim Stressabbau hilft. Du solltest verschiedene Arten testen um zu sehen welcher Kurs für dich passend ist 🙂