Yoga für Anfänger Übungen die KobraWo kann ich Yoga machen?

Überall! Lediglich eine Matte oder Sitzkissen unterstützen dein Vorhaben. Es ist auch möglich ohne Hilfsmittel auszukommen.

Welche Yogastile gibt es?

  • AcroYoga für Anfänger Übung im Schneidersitz
  • Ashtanga
  • Anusara
  • Anti Gravity
  • Bikram
  • Forrest
  • Hormon
  • Iyengar
  • Jivamukti
  • Nivata
  • Power
  • Spirit
  • Kundalini
  • Yin
  • Sivananda
  • Tula
  • Vini
  • Vinyasa Flow
  • Zen

Was passiert bei einer Yogastunde?

Yoga für Anfänger Praktiken und AtmungYoga bringt den Kreislauf in Schwung, löst Blockaden und bringt den Geist zur Ruhe. Jeder Lehrer gestaltet die Stunde etwas anders. Eine Yogastunde besteht meist aus folgenden Elementen:

  • Meditation: Bewusstem atmen oder einfaches Sitzen in Stille
  • Pranayama (Atemübungen): Regulation des Energiefluss (Prana)
  • Asana (Üben von Körperhaltungen): Wirbelsäule, Muskulatur und Bindegewebe stärken durch Übungen
  • Mantra (Om):  Es wird in der Stille „Om“ als Mantra gesungen.
  • Savasana (Tiefenentspannung): Am Ende wird der Körper und Geist entspannt bis zu 10 Minuten.

Welcher Stil passt zu mir?

Das lässt sich pauschal nicht sagen. Empfehlenswert ist sich verschiedene Kurse anzusehen und mitzumachen.

Die Übungen & das Atmen

Ganz wichtig ist das bewusste atmen. Unter Anleitung wird im Kurs immer auf das Atmen eingegangen. Durch viel Übung wirst du die Veränderung feststellen. Im Alltag nehmen wir unsere Atmung nicht bewusst wahr.

Nicht nur bei der Yogastunde lernst du Atemtechniken kennen. Als Sänger erlernt man das bewusste Atmen durch diverser Übungen. Nur so ist es Sängern möglich der Stimme einen Klang zu verleihen.